Technikgeschwätz

Jaja, die liebe Technik. Das war nun wirklich nicht meine Absicht, hier wieder und wieder über Technikkram zu referieren. Ganz im Gegenteil, das sollte mehr so am Rande behandelt werden. Nur hin und wieder mal, allerhöchstens. Also, wenn es sich absolut nicht vermeiden läßt. Genau so eben, wie ich es im wahren Leben auch damit halte.

Hat nicht geklappt, tut mir leid. Aber bei solchen Themen gibt immer eines das andere. Das ufert dann aus, beinah zwangsläufig.

Dabei bin ich bin ja nun wirklich nicht eine ausgewiesene Koryphäe auf dem Gebiet. Aus manchen Bereichen, wie zum Beispiel dem  Einbinden von Filmchen, das längst Gang und Gäbe ist, halte ich mich weitgehend heraus. Schlicht und einfach, weil ich auf das technische Rätselraten, das mir dann blüht, derzeit nicht die geringste Lust habe. Außerdem bin ich Schreiberin, da sind Bilder und Filmchen ohnehin zweitrangig.

Allgemein sollte man sich übrigens nichts vormachen lassen. Alle, ob Blogger oder nicht, die auf diesem Gebiet über Technik schwätzen, kommunizieren oft nur den eigenen Salat, in dem sie gerade herumstaken. Ganz egal auf welchem Niveau. Wieviel Wissen, Halb- oder gar Unwissen dahintersteckt, unterscheidet sich im Einzelfall erheblich. Aber, was solls. Irgendwie läßt sich alles herauskriegen. Und irgendwie weiß auch immer irgendwer ein Stückchen weiter.

Und ich finde ganz sicher bald zurück zu meinem eigentlichen Thema, dem Schreiben. Versprochen.

Schlagworte:

Kommentieren