Schreiben, überschreiben

All die schönen Bücher und Theorien über das Schreiben. Auch in meinen Regalen stehen sie, hübsch aufgereiht, mit Notizen und Klebern versehen, immer wieder greife ich danach. Ja, ich liebe sie.

Aber sie haben ihre Grenzen, alle. Und in letzter Zeit frage ich mich, welchen Sinn es hat, in diesem Blog noch mehr Geschreibe über das Schreiben zu hinterlassen. Hübsch aufgereiht, gerne einmal betrachtet, aber letztendlich doch nicht hilfreich, wenn es darum geht, es zu tun: das Schreiben.

Ich denke, ich mache hier mal eine Weile Pause und denke darüber nach. (Obwohl da noch einiges im Hintergrund schlummert.)

1 Kommentar zu „Schreiben, überschreiben“

  1. engl @ absurdum » Blog-Archiv » leben an sich sagt:

    […] mache ich jetzt mal eine pause und denke ein bißchen darüber nach, wie es da drüben weitergehen soll. muß […]

Kommentieren